Somnibel

Was ist POSA?

Die positionsabhängige Schlafapnoe (POSA) ist eine weit verbereitete Form der Schlafapnoe welche die meisten Apnoe-Ereignisse hervorruft. Die Rückenlage ist dabei der Trigger dieser Form der Erkrankung.

Wie ist eine POSA definiert?

Indem beim schlafen in Rückenlage ein Apnoe-Hypopnoe-Index (AHI) festgestellt wird der doppelt so hoch ist, wie beim schlafen in Nicht-Rückenlage. 

Eine aktuelle Studie zeigt, dass bei 36-47 % der OSA-Patienten ausschließlich eine POSA vorliegt.1

Eine gezielte Behandlung von POSA

SPT’s senden während dem Schlaf in Rückenlage  sanfte Vibrationen, die Patienten dazu veranlassen Ihre Schlafposition zu ändern. 

Für Patienten die ungern eine Maske tragen oder ein CPAP Gerät benutzen, bieten POSA-Trainer eine neue Möglichkeit der Therapie .

Vorteile eines SPT

Die POSA-Trainer oder auch SPT genannt bieten verschiedene Vorteile gegenüber der CPAP-Therapie die bisher auch für diese Charakteristika der Schlafapnoe angewendet wurde.

  • Nicht Invasiv
  • Keine Maske
  • Keine Geräusche vom Therapiegerät, welche die Schlafqualität des Bettnachbar beeinträchtigen
  • Minimaler Unterhaltsaufwand
  • Hohe Akzeptanz der Patienten
  • Angenehm zu tragen

Zahlen zur positionsabhängigen obstruktiven Schlafapnoe

Die Auswertung von Schlafstudien gemäss veröffentlichten Kriterien ermöglichen die Identifikation von Personen mit positionsabhängiger Schlafapnoe.2 In der Vergangenheit wurde die Prävalenz der Erkrankung  jedoch womöglich unterschätzt, was damit zusammenhängen könnte, das für alle Ausprägungen der OSA die gleiche Schlaftherapie (CPAP) verordnet wurde. Die heutigen Möglichkeiten der Diagnostik ermöglichen eine genauere Betrachtung der POSA. Nachfolgend sehen Sie gemäss Studie die prozentuale Anteile an Patienten welche unter positionsabhängiger obstruktiver Schlafapnoe leiden anteilig AHI Skala.

Bei einem AHI 5 bis 15/h

49.5%

Bei einem AHI 5 bis 15/h

19.4%

Bei einem AHI >30

6.5%

Sleep Postition Trainer bieten eine zielgenaue Therapiemöglichkeit

Mehr Komfort

  • SPT’s werden von Patienten mit positionsabhängiger Schlafapnoe deutlich bequemer empfunden als CPAP-Geräte.2
  • Sleep Positions Trainer veranlassen die Patienten dazu Ihre Schlafposition zu ändern ohne das Ihre eigene Schlafqualität  oder die des Bettnachbar gestört wird.

Einfach starten

  • Zu beginn helfen Eingewöhnungsprogramme den Patienten sich an das Gerät und zu tragen und damit zu Schlafen.
  • Patienten die an  POSA leiden empfinden SPT’s im Vergleich zu PAP-Geräten als deutlich bequemer.

Alles unter Kontrolle

  • Dank den Reports die erstellt werden können, sind Therapieverläufe klar ersichtlich.

Sleep Postition Trainer bieten eine zielgenaue Therapiemöglichkeit

Mehr Komfort

  • SPT’s werden von Patienten mit positionsabhängiger Schlafapnoe deutlich bequemer empfunden als CPAP-Geräte.2
  • Sleep Positions Trainer veranlassen die Patienten dazu Ihre Schlafposition zu ändern ohne das Ihre eigene Schlafqualität  oder die des Bettnachbar gestört wird.

Einfach starten

  • Zu beginn helfen Eingewöhnungsprogramme den Patienten sich an das Gerät und zu tragen und damit zu Schlafen.
  • Patienten die an  POSA leiden empfinden SPT’s im Vergleich zu PAP-Geräten als deutlich bequemer.

Alles unter Kontrolle

  • Dank den Reports die erstellt werden können, sind Therapieverläufe klar ersichtlich.

Wie funktionieren SPT's

Die Sleep Position Trainer führender Hersteller funktionieren grundsätzlich nach dem selben Prinzip. In den  ersten Zwei Nächten arbeiten die Geräte nach einem Plazebo Prinzip und Analysieren das Schlafverhalten des Patienten. Somit kann der Patient sich an das Gerät gewöhnen und das Gerät „lernt“ den Patienten kennen. Ab der 3 Nacht startet dann die eigentliche Therapie.

1

In den Ersten 15 – 30 Minuten ist das Gerät inaktiv damit Patienten in jeder beliebigen Position einschlafen können. Danach beginnt die Aktive Therapie durch das Gerät.

2

Sleep Postotion Trainer registrieren wenn der Patient auf dem Rücken liegt und bringen mittels leichten Vibrationen den Patienten dann dazu, sich in eine andere Position zu drehen, ohne den Schlaf zu stören.

3

Wird eine Seitenlage vom Gerät detektiert, hört das Gerät auf zu vibrieren.

Nachweisliche Unterschiede nach dem gebrauch eines Sleep Position Trainer

Sleep Position Trainer können langfristig den AHI bei Patienten mit positionsabhängiger Schlafapnoe wirksam verringern.1

Positionsabhängige Schlafapnoe
0 %
Weniger Tagesschläfrigkeit
0 %
Weniger Insomnien
0 %
Weniger Depressionen
0 %
Bessere Lebensqualität
0 %
Weniger Schnarchen

Litaratur zum Thema Sleep Position Trainer

Assessment of a neck-based treatment and monitoring device for positional obstructive sleep apnea.

 

2014 Aug 15;10(8):863-71

Die Literatur finden Sie unter: www.ncbi.nlm.nih.gov (Direktlink)

Van Maanen et al, The sleep position trainer: a new treatment for positional obstructive sleep apnoea

 

Sleep and Breathing (2013) 17:771–779

Benoist et al, A randomized, controlled trial of positional therapy versus oral appliance therapy for position-dependent sleep apnea

 

Sleep Medicine 34 (2017) 109-117

A new postural device for treatment of positional obstructive sleep apnea. A pilot study

 

Respiratory Medicine Journal, Vol. 151, P111-117, May 01,2019

Die Literatur finden Sie unter: resmedjournal.com (Direktlink)

Lösungen für die POSA Therapie

Night Shift

Positionsabhängige Schlafapnoe

Night Shift ist ein POSA Trainer mit Aufzeichnungsfunktion und Onlineportal für die Report generierung. 

Night Shift wird um den Hals getragen (Brustband folgt Q1 2019) und ermöglicht so eine genaue und erfolgreiche Behandlung der Positionsabhängigen Schlafapnoe

Erfahren Sie mehr zum Night Shift Sleep Position Trainer 

Somnibel Pro

Positionsabhängige Schlafapnoe

Somnibel Pro ist ein kleiner und diskreter POSA Trainer der auf der Brust oder Stirn mit Klebepads angebracht werden kann.

Die Aufzeichnugen des Somnibel Pro können mittels PC Software ausgewertet werden 

Erfahren Sie mehr zum Somnibel Pro Sleep Position Trainer 

  • 1 Heinzer, R. et al, Prevalence and Characteristics of Positional Sleep Apnea in the HypnoLaus Population-based cohort, Sleep Medicine 2018; 48:157-162
  • 2 Mador. MJ. et al. Prevalence of positional sleep apnea in patients undergoing polysomnography. Chest 2005 Oct. 128(4) 2130-7
Menü schließen

On this website we use first or third-party tools that store small files (cookie) on your device. Cookies are normally used to allow the site to run properly (technical cookies), to generate navigation usage reports (statistics cookies) and to suitable advertise our services/products (profiling cookies). We can directly use technical cookies, but you have the right to choose whether or not to enable statistical and profiling cookies. Enabling these cookies, you help us to offer you a better experience.